Sie sind hier: DAD-opto.de --> home/deutsch --> Inhalt --> Beispieltexte --> Farb-Aufsatz --> Abschn. 2.4


Aufsatz ueber Farbe, Abschn. 2, Physikalische Realitaet (Fortsetzung)

2.4 Einige Spektren
-------------------

Im Gegensatz zum "Spektralverlauf" nenne ich ein "Spektrum" nicht die spektrale Verteilungsfunktion der Lichtintensitaet, sondern das verteilte Licht selbst.
So ein Spektrum kann man grossartig in der Natur sehen; man nennt es Regenbogen. Hier ist eine kuenstlerische Darstellung davon, und zwar mit etwas uebertriebenen Farbsaettigungen:


    Bild 2.4-a: Regenbogen (50 kByte)

Nicht ganz so grossartig, aber mit noch verblueffender lebendigen Farben, kann man Spektren im Labor betrachten. Ein "Polychromator" liefert ein Band von aufeinanderfolgenden monochromatischen Farben, dem man sogar eine Wellenlaengenskala zuordnen kann:


    Bild 2.4-b: Farbenband mit Wellenlaengenskala (20 kByte)

(Tut mir leid: Hier koennen nur RGB-Farben wiedergegeben werden, nicht die volle Lebendigkeit aller Farben.)

Wenn Sie nun eine weniger "kontinuierliche" Lichtquelle mit Ihrem Polychromator verbinden (z.B. Niederdruck-Gasentladungs-Lampen), dann werden Sie ein Spektralfarbenband bekommen, das zwischen einigen Farben dunkle Luecken hat. Und wenn Sie einen Laser nehmen, wird Ihr "Band" grade mal eine (Emissions-)Linie von farbigem Licht enthalten, waehrend der ganze Rest des Bandes im Dunkel verschwindet.

Fraunhofer hat Sonnenlicht untersucht und in dessen Spektrum schmale dunkle Luecken gefunden. Sie sind von bestimmten Atomen und Molekuelen verursacht, die das Licht selektiv absorbieren. Diese (Absorptions-)Linien werden Fraunhofer-Linien genannt.

Wie arbeitet ein Polychromator, und was ist ein Monochromator? - Schauen wir doch mal nach "Prisma" und "Gitter"!




Link List und Literatur
-----------------------


Gegenstand benutzt in Quelle
Spektrum mit Wellenlaengenskala Bild 2.4-b TU Ilmenau, Prof.Franke



Fortsetzung: 2.5.1 Dispersion...Prisma   Inhalt (ganzer Aufsatz)   Inhalt (ganze Website)

Letzte Aenderung 28.3.2003; 00:50