Sie sind hier: http://www.DAD-opto.de --> home/deutsch --> Inhalt --> Beispieltexte --> Licht messen --> Abschn. 7 / 7.1


L I C H T   M E S S E N   (Fortsetzung)

7. Laserstrahlung messen
------------------------

Natuerlich gelten auch fuer Laserstrahlung die Prinzipien der Lichtamplituden-Messung (wie dargestellt in Abschn. 4, Abschn. 5, und Abschn. 6). Aber diese Art Licht hat einige besondere Eigenheiten, die bei der Messung besondere Aufmerksamkeit brauchen. Die folgenden drei Abschnitte handeln von drei dieser Eigenschaften.



7.1 Monochromasie
-----------------


Schlagwoerter:
BREITBANDIG-FLACHER EMPFAENGER | V(LAMBDA)-KORRIGIERTER EMPFAENGER | FEINE SPEKTRALAUFLOESUNG



Laserstrahlung ist sehr monochromatisch. Obwohl Spezialisten sich der Laserlinienstruktur hingeben, duerfen wir sagen, dass Laserlicht nur eine Wellenlaenge enthaelt. Wobei der spezielle Wert der Wellenlaenge durch den Lasertyp festgelegt ist.


Einerseits ist das ein Vorteil:

a) Fuer die Radiometrie ist hier kein BREITBANDIG-FLACHER EMPFAENGER mehr noetig. Wie in Bild 4.0-c von Abschn. 4.0 gezeigt, muss der Spektralverlauf des Radiometer-Empfaengers nur bekannt sein. Weil die Strahlung nur eine gut bekannte Wellenlaenge enthaelt, kann die Radiometer-Anzeige einfach (und sogar automatisch) korrigiert werden. Ein Beispiel eines Radiometers, das auf diesem Prinzip fusst, ist in Bild 7.1 gezeigt:

Bild 7.1: Radiometer fuer monochromatische Quellen (53 kByte)

b) Fuer die Photometrie ist hier kein V(LAMBDA)-KORRIGIERTER EMPFAENGER (Abschn. 5.0) mehr noetig. Weil die Strahlung nur eine gut bekannte Wellenlaenge enthaelt, kann die Radiometer-Anzeige einfach (und sogar automatisch) in photometrische Anzeigewerte umgerechnet werden. Man benutzt dazu den wohlbekannten V(lambda)-Wert dieser Wellenlaenge und natuerlich Km  --  siehe Beispiel zu Abschnitt 4.4.3!


Andererseits kann die Monochromasie zum Problem werden:

Wenn jemand spektral aufgeloeste (Abschn. 4.4) Messung der Laserstrahlung wuenscht, erwartet er in den meisten Faellen extrem FEINE SPEKTRALAUFLOESUNG. Laser-Linienbreite wird oft nicht mehr in Nanometern angegeben, sondern in Megahertz oder gar Kilohertz!



Link
----

Gegenstand benutzt in Quelle
Radiometer Bild 7.1 Rohde & Schwarz



Fortsetzung: 7.2 Kohaerenz

Inhalt (ganzer Aufsatz)

Inhalt (ganze Website)


Letzte Aenderung 2.5.2004 23:18