Sie sind hier: http://www.DAD-opto.de --> home/deutsch --> Inhalt --> Beispieltexte --> Aufsatz "Poisson-Rauschen" --> Abschn. 2



BILD-SENSOREN, PIXEL-GROESSE, UND POISSON-RAUSCHEN (Fortsetzung)


2. Was ist 'Rauschen' in Bildern?
---------------------------------


Schlagwoerter:
FOTOGRAFIE | DUNKLE PARTIEN | KOERNIGKEIT | PIXEL-HELLIGKEITSFEHLER


Ich moechte Ihnen eine FOTOGRAFIE zeigen: Eine Bruecke in der Naehe von Bergen (Norwegen), aufgenommen im August 2005:

Bild 2-a: Brueckenfoto (142 kByte)

Bild 2-a: Brueckenfoto

Eindrucksvolles Motiv; allerdings deutlich unterbelichtet.
Es ist aufgenommen mit einer billigen "digitalen" Schnappschuss-Kamera; vermutlich wurde die Belichtungsautomatik fehlgeleitet durch diese sehr hellen Bereiche am Himmel.
Ich vergroessere jetzt den Bildausschnitt beim linken Brueckenpfeiler:

Bild 2-b: Ausschnitt beim linken Pfeiler (92 kByte)

Bild 2-b: Bildausschnitt beim linken Brueckenpfeiler

Wer schon mal eine "elektronische" FOTOGRAFIE vergroessert hat, kennt diesen Effekt: Die Bilder haben eine recht grobe KOERNIGKEIT; viel grober, als die Pixelgroesse selbst erlauben wuerde.
Die "Koerner" koennen allgemeiner als PIXEL-HELLIGKEITSFEHLER beschrieben werden, die zufallsmaessig ueber das ganze Bild verteilt sind. Diese "Zufalls"-Eigenschaft ist der Grund fuer die Bezeichnung "Rauschen".

Ist das wirklich rein zufaellig? -
Ich gestehe, dass ich enttaeuscht war. Ich habe eine ordentliche Menge von FOTOGRAFIEn durchgearbeitet auf der Suche nach schoen zufaelligem Rauschen ... und habe keine geeignete gefunden.
Egal, ob Schnappschuss oder kuenstliche Laborszene: entweder ist kein erkennbares Rauschen im Bild, oder das Rauschen zeigt Spuren von periodischen Mustern und Bildverarbeitungs-Artefakten. Und: Es ist sehr schwierig (wenn nicht unmoeglich), sauberes Rauschen aus nur einer Quelle zu finden.

Ich kann Ihnen also keine FOTOGRAFIE mit sauberem Poisson-Rauschen zeigen.
Tut mir leid.
Aber im naechsten Abschnitt werden wir uns die wichtigsten verschiedenen Rauschquellen naeher ansehen.


Zu Gunsten schnellerer Zeiten fuers Herunterladen habe ich komprimierte JPEG-Dateiformate fuer die obigen Bilder benutzt. Sie enthalten natuerlich JPEG-Artefakte.
Wenn Sie die exakteren unkomprimierten <*.bmp>-Dateien ansehen moechten, benutzen Sie bitte mein Bilder-Verzeichnis.


Fortsetzung: 3. Rausch-Komponenten

Allgemeines und Inhalt dieses Aufsatzes

Inhalt der ganzen Website


Letzte Aenderung 5. Jul. 2006